BESPRECHUNGEN GESTALTEN UND LEITEN

Besprechungssituationen – Kommunikation – Protokollierung

Einzel-Coaching I Rüdiger Urban-Werff

In diesem Einzel-Coaching geht es zunächst um die Arten und Kennzeichen von Besprechungen. Ihnen werden Durchführungshilfen gegeben und steuernde Kommunikationsmuster und effektive Protokollierungsarten vorgestellt. Zuletzt werden Sie gemeinsam mit Ihrem Dozenten schwierige Besprechungssituationen praktisch einüben.

Termin(e) nach Absprache

Wir bitten um Buchung eines Stundenkontingents von vier Zeitstunden mit der Option der stundenweisen Verlängerung.

Gebühr

420,78 € inkl. MwSt./ 4h
zzgl. 105,20 € inkl. MwSt. für jede weitere Stunde.

Einzel-Coaching in 53121 Bonn:

Ihr Coaching findet in Bonn, genauer in der Bunsenstraße 5 in 53121 Bonn statt. Je nach Auslastung unserer Seminar- und Coachingräume, behalten wir es uns aber vor, dass Ihr Coach Sie mitunter auch in unseren Räumen in der Bornheimer Str. 31 in 53111 Bonn begrüßen wird. 

Ortsunabhängiges Coaching über MS Teams:

Sofern Sie ein ortsunabhängiges Coaching wünschen, richten wir Ihnen und Ihrem Coach aber auch gerne einen Seminarraum in MS Teams ein. 

Coaching-/ Seminarinhalt „Besprechungen gestalten und leiten“:

1. Arten und Kennzeichen von Besprechungen

2. Besprechungsvorbereitung

  • Inhaltliche und mentale Vorbereitung
  • Analyse der Zielgruppe und der Arbeitsziele
  • Erstellung der Agenda
  • Gestaltung der Einladungen

3. Besprechungsdurchführung

  • Aufgaben des Besprechungsleiters
  • Ziel- und Situationsbeschreibung
  • Visualisierung und Einsatz von Medien
  • Ideensammlung und -strukturierung
  • Durchführungsplanung der Ergebnisse
  • Besprechungsende

4. Kommunikation als Steuerungsinstrument

  • Optimale Gesprächsführung
  • Missverständnisse vermeiden durch aktives Zuhören
  • Lenken durch Fragetechniken

5. Schwierige Besprechungssituationen

  • Umgang mit unterschiedlichen Teilnehmenden
  • Kommunikation mit unkooperativen Gesprächspartnern

6. Effektive Protokollierung

  • Rolle des Protokollanten
  • Nutzen von Ergebnisprotokollen
  • To-do Listen zur Ergebnisumsetzung
  • Nachbereitung und Erfolgskontrolle